Die Aufholjagd blieb – noch – aus !

11. Okt 2020
Orlando Preiswerk

Das zweite Heimspiel der U21 gegen den UHC Lok Reinach endete leider punktelos mit dem Stand 3:4.

Das Ziel war allen klar, auf den 1. Sieg der Saison sollte direkt ein Zweiter folgen und damit auf der Tabelle Plätze gut gemacht werden.
Es gelang ein überzeugender Start ins 1.Drittel. Die Defensive hielt stand, in der Offensive vielen einige Schüsse und auf der Bank war es ruhig und konzentriert. In der 15’ gelang uns der 1. Treffer, welcher durch Bader #15 auf Pass von Flury #88 erzielt wurde.
Von “Ruhe auf der Bank“ konnte man kurzzeitig nicht mehr sprechen, doch die Konzentration auf dem Feld blieb hoch und somit gingen wir mit einem Goal Vorsprung in die 1. Pause.
Das 2. Drittel war nicht mehr so rosig. Wir erhielten zuerst zwei praktisch aufeinanderfolgende 2min Strafen. Unsere starke Box liess dem Gegner zwar beinahe keine Torchancen, doch bereits drei Minuten nach dem Strafende lagen wir 1:2 im Rückstand.
Dies blieb unverändert bis im 3. Drittel unser Powerplay zum Zug kam und durch Münger #93 auf Pass von Schifferle #24 punktete – der Ausgleich!
Doch die Specialteams kamen nicht zu kurz. In der 52’ schepperte es erneut, wir standen einmal mehr nur zu viert auf dem Feld und kassierten prompt das 2:3, worauf eine Minute später das 2:4 folgte. Nun hätte direkt eine Aufholjagd folgen sollen, doch diese startete erst in der 60’ durch den Treffer von Flury #88. Somit blieb uns für den Ausgleich zu wenig Zeit und diese knappe Partie endete mit 3:4.

Telegramm:
Unihockey Mittelland-UHC Lok Reinach 3:4 ( 1:0, 0:2, 2:2)
Giroud Olma-Turnhallen BBZ Olten. 46 Zuschauer. SR Gisin/Burkard

Tore:
15’ Bader (Flury) 1:0, 36’ Cimino (Oetiker) 1:1, 38’ Cimino 1:2, 46’ Münger (Schifferle) 2:2, 53’ Oetiker (Reidy) 2:3, 54’ Oetiker 2:4, 60’ Flury 3:4

Strafen: 3x2min Unihockey Mitteland, 2x2min UHC Lok Reinach 

Unihockey Mittelland: Hurschler (Sperren), J.Christen (Stossen), Stauffer (Stockschlag)
UHC Lok Reinach: Dätwyler (Stockschlag), Dätwyler (Stockschlag)

Unihockey Mittelland: Preiswerk (U18), Rolli (U18), Wälti, Münger, L.Christen, Mårtensson, J.Christen, M.Müller, Hurschler, Widmer, Flury, Wyss, Stauffer, Lässig, Aellig, Schifferle, Bader (U18), Pfiffaretti (U18), Zihlmann (U18)

Bemerkungen: Mittelland ohne Thomann (RS) und L. Müller (Ferien)