Corona-Krise: Weiteres Vorgehen bei UM

6. Mai 2020
Vorstand Unihockey Mittelland

Der Vorstand von Unihockey Mittelland beschäftigte sich in seiner Sitzung vom 05. Mai 2020 mit dem weiteren Vorgehen in der Corona-Krise. Soviel vorweg: Vorerst und bis mindestens am 7. Juni 2020 bleibt der Trainingsbetrieb eingestellt. Im Folgenden wiedergeben wir die Mitteilung des Vorstands an die UM-Mitglieder.

Geschätzte UM-Mitglieder, liebe Eltern


Vom Verband swissunihockey ist den Vereinen letzte Woche ein Schutzkonzept zugestellt worden, auf dem die Vereine ein eigenes Schutzkonzept aufbauen müssen, falls sie ab dem 11.05.2020 wieder mit den Trainings starten wollen. Das swissunihockey-Konzept wurde vom BASPO genehmigt und gilt für alle Unihockeyvereine als Basis. Ziel dieses Schutzkonzeptes ist es, die Gesundheit für alle Teammitglieder wie Spieler, Staff-Mitglieder, Funktionäre und deren Angehörigen durch die Einführung des Trainingsbetriebs sicherzustellen.

Für das gesamte Schutzkonzept gilt, dass die Regeln von Bund und Kanton in jedem Fall eingehalten werden. Dabei sind die Hygieneregeln des BAG einzuhalten:

  • Social Distancing (2 m Mindestabstand zwischen allen Personen; 10 m2 pro Person; kein Körperkontakt)
  • Maximale Gruppengrösse von fünf Personen gemäss aktueller behördlicher Vorgabe.
  • Besonders gefährdete Personen müssen die spezifischen Vorgaben des BAG beachten.
Ausserdem hat der Kanton Solothurn in seinem Schutzkonzept beschlossen, dass alle Schulanlagen für externe Mieter – beispielsweise Sportvereine – bis auf weiteres geschlossen bleiben. Ebenso finden derzeit auch keine Veranstaltungen von externen Benützenden statt.

Nach Rücksprache mit den Sportchefs und einigen Trainer sind wir zum Schluss gekommen, dass der Aufwand (Erstellung Schutzkonzept in Abhängigkeit mit Verband, sowie Sportanlagenbetreiber und die Planung/Durchführung der Trainings in Kleingruppen) in keinem Verhältnis zum geschätzten Nutzen steht.

Aufgrund dieser Tastsachen können wir leider keinen «normalen» Trainingsbetrieb organisieren – wir bleiben mit den jeweiligen Behörden in Kontakt. Für unseren Verein heisst dies folgendes:

  • Der Mannschafts-Trainingsbetrieb bleibt bis vorerst 7. Juni 2020 eingestellt
  • Die Trainer stellen für ihre Teams individuelle Trainingseinheiten für Zuhause zusammen
  • Bei Fragen oder Unsicherheiten betreffend der neuen Saison 2020/21 können diese direkt an die Trainer, Sportchefs oder den Ressortleiter Sport gerichtet werden

Die momentane Situation ist für alle, wie auch für unseren Verein ein harter Schlag. Die Gesundheit steht vor jedem sportlichen Wettkampf oder Training. Wir halten alle über unsere offiziellen Kanäle auf dem Laufenden. Wir danken für euer Verständnis und wünschen trotz allem eine gute Zeit. Bei Fragen oder Unklarheiten stehen das Präsidium, Markus Meier und Tobias Schalk, sowie Ressortleiter Sport, Aaron Colombo, zur Verfügung.

Beste Grüsse und bleibt gesund!


Euer Vorstand

Unihockey Mittelland – Region Olten Zofingen