Archiv
Artikel
News  -  [Herren 1] 21.10.2017
Heimsiegpremiere

Unihockey Mittelland schlägt den Tabellenletzten Unihockey Fricktal zuhause gleich mit 11:3 und fährt den zweiten Saisonsieg ein.

Trotz Abwesenheit von Captain Rhiner und dem Tschechen Řezáč waren von den Mittelländern im Kellerduell drei Punkte gefordert. Angeführt von Interims-Captain Flury und den Jungen Julian Berlinger und Sven Hunziker schoss sich das Bieri-Team den Frust über den schlechten Saisonstart von der Seele. Dass der geforderte Sieg so deutlich ausfiel, konnte man so nicht erwarten. Zu inkonstant waren die Leistungen in der Saison bisher.
Klare Torchancen blieben zu Beginn noch aus und der Gegner aus dem Aargau suchte die frühe Führung. In der neunten Minute war es Holzherr, der einen Ball an der Mittellinie unter Kontrolle nehmen konnte und alleine vor Torhüter Marc Rihs keine Probleme bekundete mit seinem ersten Saisontor das 1:0 für den Gastgeber zu erzielen. Captain Flury konnte noch in der gleichen Minute auf 2:0 erhöhen, bevor Sven Hunziker vor der Pause auf 3:0. für die in schwarz gekleideten Mittelländer, treffen konnte. Ein Abstimmungsproblem in der dritten Linie brachte Unihockey Fricktal durch einen Treffer Itins entgegen dem Spielverlauf wieder auf 1:3 heran. Dass die jungen Mittelländer jedoch nichts anbrennen lassen wollten unterstrich Berlinger. In der 22. und 24. Minute erhöhte der Trimbacher, jeweils auf Pass von Hunziker auf 5:1 für die Gäste. Auf das erneute Gegentor antwortete das Heimteam mit zwei weiteren Toren, sodass man mit einem 7:2 in den Schlussabschnitt starten konnte. Im letzten Drittel war es dann die dritte Linie um die Routiniers De Icco und Ziegler, die letzte Zweifel über den Spielausgang vergessen liessen. Zwei Tore später war es dann Marius Flury, der zum Stängeli traf, ehe der Finne Salminen in der 59. Spielminute noch das 11:3 Schlussresultat erzielen konnte.
Somit kann die Mannschaft aus der Region Olten Zofingen mit 4 Punkten aus den letzten zwei Spielen in die rund zweiwöchige Nationalmannschaftspause. In den verbleibenden drei Partien der Hinrunde sind nun weitere Zähler enorm wichtig, wenn man sich um den Strich herum etablieren will. Mit der gezeigten Einstellung, liegen die aber mit Sicherheit im Bereich des möglichen.

Olten Zofingen - Unihockey Fricktal 11:3 (3:1, 4:1, 4:1)
Giroud Olma - Turnhallen BBZ, Olten. 120 Zuschauer. SR Fellinger/Müller.
Tore: 9. D. Holzherr 1:0. 9. M. Flury (M. Calpar) 2:0. 18. S. Hunziker 3:0. 20. A. Itin (J. Hänny) 3:1. 22. J. Berlinger (S. Hunziker) 4:1. 24. J. Berlinger (S. Hunziker) 5:1. 24. R. Welte (A. Itin) 5:2. 28. M. Tschanz (J. Berlinger) 6:2. 30. M. Flury (S. Merian) 7:2. 42. A. De Icco (C. Ziegler) 8:2. 49. C. Ziegler (A. De Icco) 9:2. 49. M. Flury (S. Merian) 10:2. 56. A. Koch (A. Itin) 10:3. 59. S. Salminen (M. Tschanz) 11:3.
Strafen: 1mal 2 Minuten gegen Olten Zofingen keine Strafen gegen Unihockey Fricktal.
Olten Zofingen: Müller (Isaak); Calpar, Haas, M. Flury, S. Merian, T. Tschanz; Schenk, Hunziker, J. Berlinger, M. Tschanz, Salminen; Brunner, Eberhard, Holzherr, De Icco, T. Flury; Ziegler.
Bemerkungen: Mittelland ohne Rhiner (Diplomfeier), Řezáč (Ferien), D. Berlinger (Prüfungen) und Grütter (Abwesend). J. Berlinger als Best-Player aufseiten Mittellands ausgezeichnet.
 
Sponsoring
Premium Sponsor













Gold Sponsoren






Ausrüster